Nachwuchs und Akademie

Spotlight: AKA und Nachwuchs (04/22)

U15 : LASK Akademie 2:0 (1:0) - ineffizient

2x Mörth

Brauchte man für die dennoch früh erzielte Führung „nur“ drei Großchancen, reichten einige weitere nicht zum Ausbau der Führung bis zum Halbzeitpfiff. Zwar ließ man in der Defensive nicht viel zu, hätte den Sack aber deutlich früher zumachen können.

So dauerte es weitere gut 20 Minuten bis zum erleichternden 2:0, auch wenn hierfür Nachdruck von der Seitenlinie notwendig war. Ivo Vastic, der zum dran bleiben aufforderte, zum anschließenden Torschützen: „Was gibst du Ball auf? Zwingst du ihn zu Fehler!“. Den Schlusspunkt zum möglichen dritten Treffer verwehrte der Linzer Keeper, der unmittelbar vor Schlusspfiff einen platziert aber nicht scharf genug geschossenen Elfer parieren konnte. Es blieb daher beim 2:0 Endstand. 

U16 : LASK Akademie 3:3 (3:1) – verschenkte Punkte

Makrisevic, Balabás, Metaj

Glaubte man bei drei Toren nach den ersten 20 Minuten einen Kantersieg zu sehen, zeigte sich beim kurz darauf folgenden Anschlusstreffer der Schlendrian, der sich wohl auf Grund der bisherigen Effizienz und klaren Führung eingeschlichen hat. So stellten sich die Gäste nun besser auf unsere Jungveilchen ein und das Spiel ging mit einer 3:1 Führung in die Halbzeitpause.

Eigentlich sah alles danach aus als sollte, ja müsste man den Vorsprung wenn nicht erhöhen, dann zumindest halten. Es folgte jedoch ein weiter Ball nachdem der oberösterrichische Tormann vor unserem Stürmer ausputze. Während die wohl klar im Abseits stehenden Spieler der Gäste sich auf den Ball konzentrierten, beließen es unsere Verteidiger vorerst beim Abseits reklamieren und starteten zu spät um diesen Konter zu unterbinden. Dies wurde nicht nur mit dem zweiten Tor der Linzer bestraft sondern zog auch eine Verletzung unseres Goalies Nick Jurescha mit sich. So kam Ersatzgoalie Nikola Sarcevic kalt aufs Feld und hätte möglicherweise wenige Minuten danach bei einem Freistoß der Gäste mit ein paar Spielminuten mehr in den Beinen anders reagiert. So konnten ihn die Linzer überraschen und trafen zum Ausgleich. 

Es folgte eine ausgeglichene Schlussphase, auch wenn der Torschrei schon ein weiteres Mal auf den Lippen lag, verfehlte der Nachschuss nach einem nur kurz abgewehrten Ball aus kurzer Distanz aber das leere Tor. So blieb es beim 3:3 und unsere Jungveilchen mussten sich mit einem Punkt begnügen.

U18 : LASK Akademie 1:2 (0:2) – eine gute Halbzeit ist zu wenig

Safin

Nach dem schnellen Rückstand, wollte in Halbzeit 1 nicht viel gelingen. Der Spielzugriff gelang nicht und so waren es die Gäste, die ihren Vorsprung zum 0:2 Halbzeitstand ausbauen konnten.

Die Pausenansprache zeigte ihre Wirkung und so folgte nach knapp 10 Minuten der Anschlusstreffer. Zwar hatten unsere Jungveilchen nun deutlich mehr vom Spiel, ein zweites Tor wollte aber nicht gelingen, so musste man sich den Oberösterreichern am Ende mit 1:2 geschlagen geben. 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Previous Next
Close
Test Caption
Test Description goes like this