Nachwuchs und Akademie

Spotlight: AKA und Nachwuchs (05/22)

Vergangenes Wochenende standen die Spiele gegen die Akademie Steiermark/Sturm Graz am Programm:

U15 - 3:1 (1:1)

2x Aleksa, Mörth

Blitzstart und damit die Führung bereits in Minute 2! Anschließend vielleicht eine Spur zu passiv, doch die Steirer sollten erstmals zu früh jubeln, Abseits! Statt per Elfer die Führung ausbauen zu können, der Assistent auf der Linie signalisierte dem Hauptschiedsrichter den klaren strafbaren Kontakt, dieser ließ aber weiterspielen, folgte Unkonzentriertheit und damit doch noch der Ausgleichstreffer zum 1:1 Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit folgte wieder die rasche Führung und diesmal hat man aus der ersten Halbzeit gelernt und blieb aktiv. Ein weiter Ball konnte von Aleksa am Tormann vorbei gespitzelt und anschließend trocken zum 3:1 eingeschoben werden! Anschließend hatten unsere Jungveilchen das Spiel grundsätzlich unter Kontrolle. Lediglich nach einem Zusammenprall von Torwart Bacu mit einem Gegenspieler war kurz Feuer am Dach. Der nachfolgende Schuss konnte am langen Eck von einem Verteidiger aber auf der Linie abgewehrt werden.

Für Torwart Bacu war dennoch anschließend leider das Spiel vorbei (auf diesem Weg gute Besserung!) und Ersatztormann Memisevic übernahm für die Schlussviertelstunde. Ein Heber der Gäste über den „neuen“ violetten Schlussmann, konnte deutlich vor der Linie noch gestoppt und der verdiente 3:1 Heimsieg somit eingefahren werden! 

U16 - 0:3 (0:2)

In einem bis dahin offenen Spiel, gelang den Gästen nach knapp einer Viertelstunde der Führungstreffer. Unsere Jungveilchen schalteten als Antwort darauf erstmal noch einen Gang höher, der vermeintliche Ausgleichstreffer erfolgte aber aus Sicht der Spielleitung aus Abseitsposition. Die Gäste waren an diesem Nachmittag sehr effektiv, und nutzten eine Unaufmerksamkeit in der Defensive zum 0:2 nach rund einer halben Stunde.

Der Torjubel zum 0:3 lag den Steirer bereits auf der Zunge, jedoch auch hier entschied der Schiedsrichter auf Abseits. Aufgeben mag man einen Brief und kein Spiel, aber es sollte trotz aller Bemühungen der Anschlusstreffer nicht gelingen. So erzwang man zwar einen Elfmeter, musste sich aber, wie auch bei einer Topchance wenige Minuten später, dem steirischen Torwart geschlagen geben und ging mit dem 0:2 Rückstand in die Pause.

So lief man in Halbzeit 2 dem zwei Tore Rückstand nach und konnte aus einer gefestigten Defensive heraus zwar ein Übergewicht im Mittelfeld erzeugen, aber erzeugte dennoch zu wenige Chancen. Kurz vor Schluss hätte es beinahe den gefühlten Befreiungsschlag gegeben, aber wieder, und diesmal eindeutig, leider Abseits. So waren es schlussendlich die Gäste, die den sich öffnenden Raum nutzten und in der Nachspielzeit den 0:3 Endstand fixierten. 

U18 - 2:1 (1:1)

Lukic, Mahmutovic

In einem ähnlich ausgeglichen Spiel wie bei der U16, war es hier unsere U18 die als erste traf! Man hätte in diesen Spiel sogar per Elfmeter die Führung erhöhen können, aber diesmal die Pfeife des Spielleiters stumm. Stattdessen gab es analog dem U15 Spiel den Ausgleichstreffer der Gäste aus Graz, welcher zugleich den 1:1 Halbzeitstand bedeutete.

In der zweiten Spielhälfte waren es definitiv unsere Jungveilchen welche den Sieg mehr wollten, jedoch blieben die zwingenden Chancen leider aus. So war es der erst in der Schlussphase der kurz zuvor eingewechselte Mahmutovic, der in der Nachspielzeit den erlösende und mehr als verdienten Treffer zum 2:1 Sieg im Grazer Tor versenkte! 

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Previous Next
Close
Test Caption
Test Description goes like this