Nachwuchs und Akademie

Spotlight: AKA und Nachwuchs (02/22-2)

Neben dem Young Violets Auswärtsspiel im roten Graz und dem Heimspiel gegen den Wolfsberger AC, standen dieses Wochenende samstags noch zwei Jugendliga Spiele gegen die St. Pöltner Akademie sowie sonntags zwei Nachwuchstestspiele gegen den Wolfsberger AC am Programm. Anschließend findet ihr eine kurze Zusammenfassung und einige Fotos dieser Akademie- und Nachwuchsspiele: 

U15 – Akademie St. Pölten 3:1 (1:1)

Von Anfang an zeigten unsere Jungveilchen wer der Herr im Haus ist. Nach der verdienten Führung gab es allerdings wie so oft Unkonzentriertheiten in der Abwehr und somit fiel der Ausgleich zum 1:1 Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit gelang es diese defensiven Unsicherheiten wieder abzulegen und in der Offensive die Tore zum 3:1 Endstand und den verdienten Sieg nachzulegen!  

U18 – Akademie St. Pölten 2:2 (2:1), Leistungsgerecht?

Beide Mannschaften waren sehr offensiv eingestellt und das Spiel als ganzes betrachtet ein leistungsgerechtes Unentschieden. Die erste Halbzeit gehörte klar unseren Jungveilchen, während insbesondere in der Schlussphase der zweiten Halbzeit die Gäste den Ton an gaben und unsere Abwehr durchaus zum zittern brachten. Berücksichtig man die mögliche frühere Führung, als der Schiedsrichter auf Freistoß statt Vorteil entschied und den Anschlusstreffer durch Elfmeter kurz vor der Halbzeit, bei dessen Elferpfiff offensichtlich nicht nur eine Mannschaft darüber überrascht war, leider doch zwei verlorene Punkte.  

Highlight abseits des Felds? Co-Trainer Michael Madl, der nach dem Ausgleichstreffer der St. Pöltner den etwas unangebrachten Jubel eines aufwärmen den Spielers wahrnahm und diesen anschließend zur Contenance mahnte.  

U13 – WAC 16:2 (7:1), gmahte Wiesn

Unser Jungveilchen beschäftigten die Wolfsberger von Anfang an in deren Hälfte und damit war der Führungstreffer nur eine Frage der Zeit. Mit dem dritten Treffer, er ging leider ins eigene Tor, folgte eine kurze Schwächephase und zwei, drei gute Chancen für den WAC. Knapp fünf Minuten später, folgte der dritte Treffer ins richtige Tor, die Tormaschine war wieder auf Schiene und die Mannschaft erzielte weitere vier Tore zum 7:1 Halbzeitstand. 

Der rabenschwarze Tag für die Gäste wollte auch in Halbzeit 2 nicht enden. So konzentrierte sich unsere U13 nur mehr auf das Angriffsspiel. Dennoch gelang es erst durch ein Elferfoul den Gästen, einen ihrer zahlreichen Konter in Zahlbares umzuwandeln, während die violette Tormaschine am anderen Spielfeldende Tor um Tor lieferte. Gasselichest mit drei Hebern, erst zwei Gegner damit überspielt und mit dem dritten dann den Goalie überhoben, war sicherlich das mit Abstand schönste Tor jenes zum 16:2 Endstand.

U14 – WAC 3:0 (1:0), Start Ziel Sieg

Hier konnte ein ungefährdeter Sieg, der spätestens mit dem 2:0 nach Wiederanpfiff feststand, eingefahren werden. Möchte man etwas kritisieren, dann ist es die trotz der hohen Spielanteile am gegnerischen Strafraum extrem geringe Abschlussquote. Unterm Strich stehen dennoch drei erzielte Tore und dass man zu Null gespielt hat. Ergebnistechnisch jammern auf hohen Niveau!

Resümee?

Ein erfolg- und torreiches Wochenende liegt hinter uns:
5 Siege und 1 Unentschieden, bei einer Tordifferenz von 28:6!

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Previous Next
Close
Test Caption
Test Description goes like this