Berichte

Legende und Jungveilchen schießen die Austria ins OPO!

Der eigentliche, ausführliche Nachbericht kommt noch…

Diese paar Zeilen musste ich jedoch los werden.

Schon lange war die Anspannung vor einem Spiel nicht mehr so groß wie heute. Ein typischer alles oder nichts Tag nach den guten letzten Leistungen. Man hat sich diese Chance durch tolle Leistungen erarbeitet.

Eigentlich hatten wir die besten Chancen von allen Teams die noch ins OPO kommen konnten. Wir brauchten eigentlich nur einen Punkt um durch zu sein und hatten den vom Papier her einfachsten Gegner.

Aber als Austrianer weiß man…genau DAS sind die Voraussetzungen für eine nervenaufreibende Endrunde. Ewig ungeschlagen gegen die Admira? Macht mich nervös. Sturm eigentlich Favorit gegen Ried? Macht mich Nervös. Rapid in den letzten Runden ziemlich schlecht und unter Druck? Macht mich nervös.

Leider kam es dann genau so. Admira hat den ersten Standard und macht uns das Tor…fast gleichzeitig geht Rapid in Führung und Ried schießt ein Tor…wenigstens dieses wird aberkannt. Wir sind mitten drin in der Zerreißprobe! In den ersten 30 Minuten geht bei uns nicht viel. Fischer hat hier noch die größte Chance. Überraschend schwer tun wir uns im Aufbau…Martel und Jukic fehlen mehr als gedacht. Erst in den letzten 10 Minuten bekommen wir etwas Aufwind. Der Stangenschuss von Ohio war aber in Wahrheit die einzige wirkliche Großchance in 45 Minuten.

Die 2. Halbzeit startet dann gleich wieder mit einer Chance für die Admira. Trotzdem schaffen wir es danach mehr dagegen zu halten. Man hat nun in den Kampfmodus umgeschaltet. Man merkt, dass alle unbedingt wollen. Und mit einer Flanke von rechts macht wieder einmal Grünwald das Tor! Ab jetzt brannte die Hütte! Wir versuchen dran zu bleiben und machen Druck. Ein Dreifachwechsel bringt neue Kräfte und es wird weiter angedrückt. Mit der Zeit merkt man auch, dass die 1. Halbzeit die Admira viel Kraft gekostet hat. Wir kommen dadurch immer mehr vor das gegnerische Tor. Die Burschen kämpfen jetzt um jeden Ball. Gleichzeitig macht Sarkaria für Sturm den Ausgleich! Danke auch dafür 😉

Die Jungen gaben danach richtig Gas! Huskovic setzt sich im 16er durch, legt die Kugel schön auf Vucic und dieser macht das extrem wichtige 2:1!!! Das Stadion explodiert!

Und sorry aber eines muss hier auch gesagt werden. Wer statt mit der Mannschaft zu feiern maskiert zu den gegnerischen Fans rennt und Stress macht hat in meinen Augen nix bei der Austria verloren!

Eine Legende und 2 Jungkicker schießen die Austria ins OPO!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle
Foto: PhilH

6 Kommentare

  1. Danke für den abermals gelungenen Bericht 👍
    Hat anfänglich wirklich so ausgesehen als würde unserer jungen Truppe so kurz vor dem Ziel der Mumm ausgehen… und wieder haben mich die Burschen – wie schon so oft in dieser Saison – positiv überrascht! Dagegen gehalten, gekämpft, nicht aufgegeben und somit aus eigener Kraft das OPO fixiert 💪Spielerisch sicher nicht Top… aber in Anlehnung an einen weisen Spruch: successful teams also manage to win in the ugly ones 😎
    P.s: zu den Vorfällen danach ist eh schon alles gesagt…. Dennoch: Erschütternd, bedauerlich und widerlich! Hatte gehofft den Sch… hätten wir längst hinter uns gelassen….
    💜forever

  2. Ein Erfolg des Charakters dieser Mannschaft. Man hat den „Schweinskick“ (O-Ton Patrick Pentz) angenommen, hat sich reingekämpft und in HZ 2 auch wieder sicherer kombiniert und am Ende hochverdient unter großem Jubel gemeinsam das Ziel erreicht. Die Emotionen kommen im Bericht toll rüber. Danke!💜

  3. Danke für den wichtigen Kommentar zum Schluss!!! Für die Neonazis von u.a. Unsterblich sollte nie Platz in unseren Reihen sein. Das hat die Stimmung nach dem Sieg leider doch etwas getrübt. Dennoch fantastisch, dass es mit der Meistergruppe geklappt hat. Nach durchwachsener Leistung doch noch die drei Punkte eingefahren. Die Mannschaft hat nach dem fantastischen Frühjahr mittlerweile die mentale Stärke und das Selbstvertrauen, auch solche Spiele zu gewinnen. Über zu wenig Spannung konnte man sich nicht beklagen.

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Previous Next
Close
Test Caption
Test Description goes like this